Wir über uns

Die FWG Dexheim ist eine Wählergemeinschaft, die keiner der überregionalen parteipolitischen Gruppierungen zuzuordnen ist. Damit unterliegt sie keinen ideologischen Zwängen und kann sich voll im Sinne der Gemeinde engagieren.
 
Die
FWG Dexheim wurde im Jahre 1974 gegründet. Sie ging aus der vormaligen Liste „Immel“ hervor und repräsentierte die damals stark landwirtschaftlich geprägten Bevölkerungsschichten sowie die eher konservative Bürgerschaft.
 
Heute ist die
FWG Dexheim mit ihren 45 Mitgliedern die stärkste Wählergruppe in Dexheim und verfügt auf dieser Basis nunmehr über ein breites politisches Fundament für eine „Bürgernahe Politik“. Sie ist bestrebt die Zahl der Mitglieder weiter auszubauen, um das Fundament für eine bürgernahe Ortspolitik weiter zu Stärken.
 
In den 32 Jahren ihres politischen Wirkens hat die
FWG Dexheim 15 Jahre den Bürgermeister gestellt, ebenso lange den 1. Beigeordneten und war 21 Jahre die stärkste Fraktion in der Gemeinde Dexheim.
 
Dexheimer Bürgerinnen und Bürger aller Berufs- und Altersgruppen bilden den Kern der
FWG, eine gesunde Mischung. Entscheidend für unsere Arbeit ist immer die Meinung aller Bürger.
So suchen wir auch den Dialog zu den anderen politisch Verantwortlichen in der Gemeinde Dexheim. Immer dem Ziel verpflichtet zum Wohle der Gemeinde auch wenn ein Einzelner eventuell mal zurückstehen muß.
Deshalb ist die
FWG Dexheim für jeden Dexheimer Bürger wählbar, unabhängig davon, welcher Partei er bei anderen Wahlen seine Stimme gibt.
 
Diese gesunde Mischung aus Meinungen und Ansichten schlägt sich auch immer wieder in unseren Kandidatenlisten für die Kommunalwahl nieder, denn die Interessenvertretung der Dexheimer Bürger können aus unserer Sicht nur Einwohner übernehmen, die mit uns, um uns und vor allem mit der Gemeinde leben.
 
Wir möchten einen Weg gehen, der uns zum Dienstleister von Dexheim macht.
 
Auch wir können es nicht Allen recht machen, aber wir wollen Entscheidungen transparent und nachvollziehbar machen. Wir unterliegen keiner Obrigkeit und können dem gesunden Menschenverstand eine Chance geben.
 
Eine Karriere kann man also bei uns Freien Wählern nicht machen - aber tüchtig mitgestalten.
Provokant formuliert: Wer etwas werden will geht zu den Parteien - wer etwas ist, kommt zur
FWG.
Ziel der FWG Dexheim ist es, möglichst viele Bürger/innen zur Mitarbeit in der Kommunalpolitik zu bewegen. Nur so kann Sachkompetenz in Entscheidungen einfließen.